Interview mit Renate Lettenbauer | mfm-Geschichte

Die Journalistin und Historikerin Juliane Brumberg hat unser Gründungsmitglied Renate Lettenbauer für das Online-Projekt für politische und philosophische Diskussionen interviewt.

“In Düsseldorf wurde das Frauen-Musik-Archiv gegründet. Dort sind wir hingereist und uns gingen die Augen über: wir entdeckten eine Menge Lieder von Komponistinnen aus verschiedenen Epochen und sahen, wie viel reizvolle unentdeckte Musik von Frauen es gibt.” […] Renate Lettenbauer erinnert sich daran, dass es großartige Unterstützung von der städtischen Gleichstellungsbeauftragten Friedel Schreyögg und vom Kulturreferat der Stadt München gab: “Als frauenmusikalisches Aushängeschild wurden wir sehr geschätzt.”

Die interessante Gründungsgeschichte von mfm und Lebensgeschichte von Renate können wir ab jetzt hier nachlesen: https://www.bzw-weiterdenken.de/2020/11/frauen-in-der-musik-sichtbar-machen-die-saengerin-und-musikpaedagogin-renate-lettenbauer/

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.