Kompositionsauftrag

Seit 2003 werden von mfm durch eine Fachjury in zweijährigem Rhythmus Kompositionsaufträge an zeitgenössische Komponistinnen vergeben, die mit 7.500 € dotiert sind. Diese Werke werden vom Münchener Kammerorchester (MKO) seit der Spielzeit 2003/2004 im Rahmen eines Abonnementkonzerts unter der Leitung von Christoph Poppen, Alexander Liebreich und in deren Nachfolge von Clemens Schuldt uraufgeführt.

UA Winkelmann

Uraufführung von „bandes dessinées“ von Helena Winkelman mit dem Münchner Kammerorchester am 13. Dezember 2012 im Münchner Prinzregententheater als Auftragswerk von mfm. Foto: © Susanne Wosnitzka.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auftragskomponistinnen:

  • 2003: Julia WolfeCruel sister (UA 27. Mai 2004, Herkulessaal der Münchner Residenz)
  • 2005: Katia TchemberdjiAbschiedsgesänge (UA 4. Mai 2006, Prinzregententheater München)
  • 2007: Atanasia TzanouLa valée a rejoint la nuit (UA 8. Mai 2008, TU München Audimax Musik & Technik – zwei Welten im Gleichklang)
  • 2009: Helena TulveTo the breathing water (Original: Hingamisveele, UA 6. Oktober 2011, Prinzregententheater München)
  • 2011: Helena Winkelmanbandes déssinées (UA 10. Dezember 2012, Prinzregententheater München)
  • 2013: Milica DjordjevicSky limited (UA 9. Oktober 2014, Prinzregententheater München)
  • 2015: Clara Iannotta – dead wasps in the jam-jar (ii) (UA 13. Oktober 2016, Prinzregententheater München)