Programmrückschau

Unbenannt

Gloria Coates. Foto: © Gloria Coates.

Konzert Gloria Coates – Eine Amerikanerin in München

Datum Sonntag, 21. Juni 2015, 19:30 Uhr
Ort Black Box im Münchner Gasteig

Beschreibung
Auf dem Programm stehen neben Streichquartetten von Gloria Coates:
Uraufführung des neuen Streichquintetts von Gloria Coates | Uraufführungen von Kompositionsaufträgen an Katharina Müller (Kompisitionsschülerin von Moritz Eggert) und Elena Tarabanova (Kompisitionsschülerin von Jan Müller-Wieland)

Ausführende
Kreutzer Quartet aus London (gegründet von Peter Sheppard Skærved) und am Klavier Roderick Chadwick

Das Projekt wird gefördert von: Kulturreferat der Landeshauptstadt München | Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt München | Allianz Kulturstiftung | Gerda Weiler Stiftung | Ernst von Siemens Musikstiftung | Christoph und Stephan Kaske Stiftung | privaten Förderinnen

Das Programmheft finden Sie hier. Einen Presseartikel finden Sie hier.


Vilma Weber von Webenau (1875-1953)

Vilma Weber von Webenau (1875-1953). Foto: © allgemeinfrei (wiki commons).

Wiederholung des Vortrags mit Musik Verwehte Spuren – zur Komponistin und Schönberg-Schülerin Vilma Weber von Webenau

Datum Mittwoch, 4. Februar 2015, 17:15 Uhr in der Hochschule für Musik und Theater München, Arcisstraße 12
Ort Hochschule für Musik und Theater München, Arcisstraße 12, Kaminzimmer, Raum Nr. 105, Eintritt frei

Beschreibung
Die Lebensspuren einer äußerst bescheidenen Frau wiederzufinden, ist nicht einfach. Ab 1898 studierte Vilma Weber von Webenau (1875-1953) beim damals erst 26jährigen Arnold Schönberg als dessen erste Privatschülerin. Auf seine Einladung folgte sie ihm um 1900 nach Berlin, lebte einige Jahre in München und folgte ihrem Lehrer zurück nach Wien, wo sie später in drückender Armut starb.

Von Schönberg als wichtigste Komponistin ihrer Zeit hochgeschätzt, ist ihr Name heute in keiner einzigen Schönberg-Biografie zu finden. Puzzlestück für Puzzlestück zusammengetragen ergibt sich – vorsichtig gezeichnet – ein Bild mit Potenzial zu Großem: mehr als 100 Werke harren in Wien ihrer Entdeckung!

Dieser Vortrag zeigt auch, mit welch archäologischer Akribie in einem solchen Fall vorgegangen werden muss. Mit vier Werken Webenaus beginnt musica femina münchen e.V., diesen unglaublichen Schatz zu heben: sie erklingen rund 80 Jahre nach ihrer Entstehung vermutlich als deutsche Erstaufführung.

Programm
Vilma Weber von Webenau: Kleines Stück für Violine und Klavier | Vier Jahreszeiten für Klavier | Kleines Stück für Violine und Klavier in drei Sätzen | Stück für Klavier Vier Tänzerinnen gewidmet: Violett – Rot – Grün – Gelb

Ausführende
Serena Chillemi, Klavier | Blerim Hoxha, Violine | Susanne Wosnitzka M.A., Musikwissenschaftlerin (mfm), Vortrag


„Ab nach München! Künstlerinnen um 1900“. Foto: © Münchner Stadtmuseum.

Konzert Übermich. Komponistinnen ab nach München! 1783 bis heute – Finissage der Ausstellung Ab nach München! Künstlerinnen um 1900

Datum Samstag, 17. Januar 2015, 19:30 Uhr
Ort Sammlung Musik des Münchner Stadtmuseums, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München, Eintritt: 10 €, keine Ermäßigungen

Beschreibung
München war und ist bedeutende Produktionsstätte für Komponistinnen aus aller Welt; derzeit leben rund 50 aktive musikschaffende Frauen in der Isarstadt. Die jüngste von mfm geförderte Komponistin liefert mit dem Titel ihres Stücks zugleich einen roten Faden. Übermich – wie viel Persönlichkeit gibt ein Musikstück preis? Noten als gefrorene Emotion auf Papier sind überdauerte Zeitzeuginnen, die verstanden werden müssen. Mit den vorgestellten Impressionen von Frauen, die auf ihrem Lebensweg München kennen und schätzen lernten, rundet sich das musikalische Rahmenprogramm der Ausstellung ab.

Programm
Lili Boulanger (1893-1918): Nocturne (1914) und Cortège (1911) – Amelie Böckheler, Violine – Henriette Zahn, Klavier | D’un matin du printemps (1918) – Elisabeth Weinzierl, FlöteSylvia Hewig-Tröscher, Klavier | Nadia Boulanger (1887-1979): Trois pièces (1915) – Miku Nishimoto-Neubert, Klavier Yu Hsuan Feng, Violoncello | Maria Bosareva (geb. 1992): Übermich (UA im Januar 2014) – Miku Nishimoto-Neubert, Klavier Yu Hsuan Feng, Violoncello | Luise Adolpha Le Beau (1850-1927): Variationen für Klavier op. 3 (ca. 1874) – Regina Beck | Präludien für Klavier op. 12 (ca. 1874) – Henriette Zahn | Lieder op. 11 (1876) nach Texten von Georg von Dyherrn (1848-1878) – Barbara Hesse-Bachmeier, Sopran Sylvia Hewig-Tröscher, Klavier | Maria Theresia Paradis (1759-1824): Sicilienne (um 1800) – Miku Nishimoto-Neubert, KlavierYu Hsuan Feng, Violoncello | Elina Goto (geb. 1976): Die Schatzsuche, Suite (UA im März 2013) – Elina Goto, Marimba Yu Hsuang Feng, Violoncello

Ausführende
s. o. | Susanne Wosnitzka M.A., Musikwissenschaftlerin (mfm) – Moderation

Eine Veranstaltung in Kooperation der Sammlung Musik (Stadtmuseum München), Hochschule für Musik und Theater München, GEDOK München e.V. mit musica femina münchen e.V. (mfm), gefördert vom Kulturreferat der LHM.


Vilma Weber von Webenau (1875-1953)

Vilma Weber von Webenau (1875-1953). Foto: © allgemeinfrei (wiki commons).

Vortrag mit Musik Vilma Weber von Webenau – Verwehte Spuren?

Datum Mittwoch, 3. Dezember 2014, 19:30 Uhr
Ort Sammlung Musik des Münchner Stadtmuseums, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München, Eintritt: 10 €, keine Ermäßigungen

Beschreibung
Die Lebensspuren einer äußerst bescheidenen Frau wiederzufinden, ist nicht einfach. Ab 1898 studierte Vilma Weber von Webenau (1875-1953) beim damals erst 26jährigen Arnold Schönberg als dessen erste Privatschülerin. Auf seine Einladung folgte sie ihm um 1900 nach Berlin, lebte einige Jahre in München und folgte ihrem Lehrer zurück nach Wien, wo sie später in drückender Armut starb.

Von Schönberg als wichtigste Komponistin ihrer Zeit hochgeschätzt, ist ihr Name heute in keiner einzigen Schönberg-Biografie zu finden. Puzzlestück für Puzzlestück zusammengetragen ergibt sich – vorsichtig gezeichnet – ein Bild mit Potenzial zu Großem: mehr als 100 Werke harren in Wien ihrer Entdeckung!

Dieser Vortrag zeigt auch, mit welch archäologischer Akribie in einem solchen Fall vorgegangen werden muss. Mit vier Werken Webenaus beginnen wir, diesen unglaublichen Schatz zu heben: sie erklingen rund 80 Jahre nach ihrer Entstehung vermutlich als deutsche Erstaufführung.

Programm
Vilma Weber von Webenau: Kleines Stück für Violine und Klavier | Vier Jahreszeiten für Klavier | Kleines Stück für Violine und Klavier in drei Sätzen | Stück für Klavier Vier Tänzerinnen gewidmet: Violett – Rot – Grün – Gelb

Ausführende
Serena Chillemi, Klavier | Blerim Hoxha, Violine | Vortrag von Susanne Wosnitzka M.A., Musikwissenschaftlerin (mfm)

Eine Kooperation der Sammlung Musik (Stadtmuseum München) mit musica femina münchen e.V. (mfm), gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.


Ethel Smyth (1858-1944)

Ethel Smyth (1858-1944), Foto: © allgemeinfrei (wiki commons).

Vortrag mit Musik Ethel Smyth in ihrer Münchner Zeit – eine musikalische Zeitreise

Datum Mtwoch, 15. Oktober 2014, 19:30 Uhr
Ort Sammlung Musik des Münchner Stadtmuseums, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München, Eintritt: 10 €, keine Ermäßigungen

Beschreibung
mfm wurde vom Münchner Stadtmuseum beauftragt, das Rahmenprogramm für die Ausstellung Ab nach München! Künstlerinnen um 1900 mitzugestalten. Für diese Ausstellung (Sept. 2014 bis Febr. 2015) wurden erstmals Schöpfungen (Gemälde, Möbel, Glas- und Stoffkunst etc.) von Studentinnen der von Frauen initiierten Münchner Damen-Akademie zusammengetragen, darunter Werke von Gabriele Münter, Gertraud von Schnellenbühel, Lotte Pritzel etc. – Werke von Komponistinnen sollten diese Werkschau ergänzen. Mit Münchenbezug. Mit Zeitbezug. Am besten mit beidem. München um 1900.

Ethel Smyth (1858-1944) studierte in Leipzig Komposition. Als Privatschülerin von Heinrich von Herzogenberg lernte sie auch bei Brahms und Tschaikowsky. 1889 lebte sie für einige Zeit in München, die Verliebtheit in eine Frau und das Münchner Barock inspirierten sie dort zu ihrer großen Messe in D. Durch den Kunsttheoretiker und König-Ludwig-II.-Verehrer Conrad Fiedler tauchte sie ein in die Kunstszene der Stadt. Um 1910 kämpfte sie mit Emmeline Pankhurst für die Rechte der Frauen, lernte Virginia Woolf kennen, setzte Marksteine mit ihren Opern und Kammermusikwerken und auch als Autobiografin. Der zuletzt gehörlosen „Felsensprengerin, Brückenbauerin und Wegbereiterin“ (Virginia Woolf an Ethel Smyth) in ihrer Münchner Zeit ist dieser Abend gewidmet.

Programm
Ethel Smyth: Klaviersonate Nr. 1 (1877) | Horntrio (1893/1927) | The March of the Women (1911, Text: Cicely Hamilton, 1872-1952)

Ausführende
Miku Nishimoto-Neubert, Klavier | Gertrud Schilde, Violine | Esther Kretschmar, Horn | Vortrag von Susanne Wosnitzka M.A., Musikwissenschaftlerin (mfm)

Eine Kooperation der Sammlung Musik (Stadtmuseum München) mit musica femina münchen e.V. (mfm), gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.


Deckblatt Komponistinnen-Klavier-Doku

Deckblatt Komponistinnen-Klavier-Doku. © Irmgard Voigt.

Aktion

Titel musica femina münchen übergibt Komponistinnen-Klavier als Leihgabe an die SchlaU-Schule
Datum Dienstag, 19. November 2013
Ort Schwanthalerstraße 2, 80336 München

Die staatlich anerkannte  SchlaU-Schule für junge Flüchtlinge in München erhält das Komponistinnen-Klavier, das gleichzeitig Kunstwerk als auch Musikinstrument ist.

Den Flyer zum Komponistinnen-Klavier können Sie hier downloaden.


Ursula Mamlok. Foto: © Simon Pauly.

Ursula Mamlok. Foto: © Simon Pauly.

Komponistinnen-Konzert

Titel Gesprächskonzert mit der Komponistin Ursula Mamlok Programmheft 5.5.2013
Datum Matinee am Sonntag, 5. Mai 2013, 11:00 Uhr
Ort Seidlvilla, München, Nikolaiplatz 1b, Eintritt: 15 €/10 €, Kinder bis 10 Jahre kostenlos

Die Werke
Fantasy Variations (1982)Jakob Spahn, Cello | Rückblick: In Erinnerung Reichskristallnacht 9. November 1938 (2002)Patrick Dunst, Saxophon und Adina Mornell, Klavier | 2000 Notes (2000)Adina Mornell, Klavier | Rotations (2011) – Jakob Spahn, Cello und Adina Mornell, Klavier

Zur Aufführung kommen Solostücke und Duos, die zwischen 1982 und 2011 entstanden sind. Mit diesem Konzert ehren wir die Komponistin, die am 1. Februar 2013 mit Konzerten und Ehrungen in und um Berlin ihren 90. Geburtstag gefeiert hat. Unserer Einladung nach München, die sie fest eingeplant hatte, kann sie aus gesundheitlichen Gründen nicht folgen. Wortbeiträge ihrer Mitarbeiterin Bettina Brand sowie der ausführenden Künstler und eine 15-minütige Kurzfassung des Dokumentarfilms Ursula Mamlok Movements von Anne Berrini im Jahr 2012 lassen die Komponistin präsent werden. Die international bekannte Komponistin Ursula Mamlok verließ Deutschland 1939 aufgrund ihrer jüdischen Abstammung, lebte überwiegend in New York und kehrte 2006 in ihre Heimatstadt Berlin zurück.


25 Jahre mfm im Gasteig – Schlussbild mit Komponistinnen und Aufführenden. Foto: © Marion Mutschler.

25 Jahre mfm im Gasteig – Schlussbild mit Komponistinnen und Aufführenden. Foto: © Marion Mutschler.

Festakt zum 25jährigen Bestehen des Vereins

Titel 25 Jahre musica femina münchen e.V. – eine Festliche Matinee
Datum Sonntag, 3. März 2013, 11:00 Uhr
Ort Black Box, Gasteig München, Eintritt: 10 €, Kinder bis 10 Jahre kostenlos

Hier gehts zum Download des ausführlichen Programmhefts.

Beschreibung
musica femina münchen hat seit 25 Jahren Musik von Komponistinnen auf die Bühne gebracht und damit einen großen Beitrag geleistet, das musikalische Schaffen von Frauen bekannt zu machen. Anlässlich des Jubiläums wurden 5 Kompositionen in Auftrag gegeben, die in einer festlichen Matinee zur Uraufführung kommen.

Komponistinnen und ihre Werke
Helga Pogatschar: almost jazz für Klavier und Bandzuspielung (UA) | Gloria Coates: Phantom für Flöte und Klavier | Dorothee Eberhardt: Neon für Klarinette und Klavier (UA) | Elina Goto: Suite Die Schatzsuche für Violoncello und Marimba, Nr. 2 (UA) | Dijana Bošković: Lichtspiele I, Spiegelungen-Finsternis, Lichtspiele II, Feuertänze (UA)

Ausführende
Elina Goto, Perkussion | Yayoi Imada, Violoncello | Zoltán Kovács, Klarinette | Helena Madoka Berg, Violine | Miku Nishimoto-Neubert, Klavier | Eva Schieferstein, Klavier | Edmund Wächter, Flöte

Grußworte
Dr. Hans Georg Küppers, Kulturreferent der LH München | Michaela Pichlbauer, Gleichstellungsbeauftragte der LH München

Rückblick
Friedel Schreyögg, ehem. Gleichstellungsbeauftragte der LH München | Renate Lettenbauer, Gründungsmitglied

Komponistinnen gestern und heute
Expertinnen-Statements zu den kompositorischen Möglichkeiten von Frauen von Mary Ellen Kitchens, Renate Lettenbauer, Susanne Wosnitzka, Moderation: Dr. Lising Pagenstecher

Im Anschluss lädt mfm zu einem Stehimbiss ein.


Konzertreihe 37. Komponistinnen-Konzert

Titel
Stäbe & Saiten
Datum Samstag, 12. Mai 2012, 19:00 Uhr
Ort Seidlvilla, München

Komponistinnen und ihre Werke
Simone Gruber: Impressionen für Streichquartett (UA) | Elina Goto: Suite für Cello und Marimba (UA) | Myung-Sun Lee: Geisterspiel für zwei Violinen | Ljubica Maric: Archaia für Streichtrio | Olga Mishula: Solo für Zymbal (UA) | Ludmila Schleg: Three Images für Zymbal

Ausführende
Rupert Buchner, Violoncello | Elina Goto, Marimba, Vibraphon | Thomas Hastreiter, Marimba, Vibraphon | Kelvin Hawthorne, Viola | Yayoi Imada, Violoncello | Max Peter Meis, Violine | Olga Mishula, Zymbal | Stephanie Stockinger, Zymbal | Nina Zedler, Violine


Konzertreihe 36. Komponistinnen-Konzert

Titel Komponistinnen der musica femina münchen e.V.
Datum Samstag, 8. Oktober 2011, 20:00 Uhr
Ort Kleiner Konzertsaal im Gasteig München, 15 € (erm. 11 €)

Download Programmheft

Beschreibung
musica femina münchen präsentiert in diesem Konzert die Vielfalt seiner Mitglieder. Komponistinnen unterschiedlicher kultureller Herkunft, aus Armenien, Amerika, Deutschland, Japan, Mazedonien und Serbien, stellen ihre Kompositionen vor, interpretieren diese teilweise selbst und sprechen über sie. Von Klassik bis Jazz reicht die stilistische Bandbreite und auch die Instrumentalisierungen versprechen spannende Vielfalt und ungewöhnliche Klangerlebnisse.

Das vielfältige Programm setzt sich im ersten Teil aus Stücken von Narine Khachatryan, Dorothee Eberhardt, Gloria Coates und Dijana Boškovics zusammen mit ihren »klassischen« Kompositionen, davon zwei Uraufführungen. Der zweite Teil ist dem modernen Jazz vorbehalten, die Komponistinnen Uschi Laar, Biljana Mitrovska und Elina Goto spielen ihre Werke selbst.

Komponistinnen und ihre Werke
Narine Khachatryan: 3 Monodien für Klavier solo (UA) | Dorothee Eberhardt: Phlox I, II, III für 2 Flöten | Gloria Coates: Turning to für 2 Flöten | Dijana Bošković: No Tinitus für Klavier und Klangschalen (UA) | Uschi Laar: Dhabar/Making Connection für Harfe solo | Biljana Mitrovska: Suche nach dem Glück | Sonnige Illusion | Sehnsucht für Klavier solo |
Elina Goto: Frühlingsglocke | Nolito, Das Gebet für Schlagzeug

Ausführende
Miku Nishimoto-Neubert, Klavier | Elisabeth Weinzierl, Flöte | Edmund Wächter, Flöte | Dijana Bošković, Klangschalen | Georg Müller, Klangschalen | Uschi Laar, Harfe | Biljana Mitrovska, Klavier | Elina Goto, Schlagzeug | Thomas Hastreiter, Schlagzeug

Mit Unterstützung des Kulturreferats der Stadt München, dem Münchner Tonkünstlerverband und dem Obertonhaus.


Konzertreihe 35. Komponistinnen-Konzert

Titel Rendevous mit Amy Beach
Datum 27. November 2010, 20:00 Uhr
Ort Kleiner Konzertsaal im Gasteig München, Eintritt 30 € (erm. 15 €)

Beschreibung
Ein Rendezvous nicht nur mit Amy Beach sondern auch zwischen den Geschlechtern?

Der Sopranist Jörg Waschinski gehört zu den absoluten Ausnahmeerscheinungen in der internationalen Musikwelt – die Kritiker waren ratlos: Amy Beachs Musik erhielt sowohl die Attribute „männlich“ als auch „weiblich“.

Ein außergewöhnlicher Liederabend erwartet uns mit Jörg Waschinski begleitet vom Meininger Trio. Dieses musikalische Team mit Christiane Meininger (Flöte), Françoise Groben (Violoncello) und Rainer Gepp (Klavier) hat sich aufgrund seines exzellenten Zusammenspiels innerhalb kürzester Zeit einen hervorragenden Ruf erworben.

Komponistinnen und ihre Werke
Amy Beach (1867-1944): Hymn of Trust, The Rainy Day, Ah Love but a Day, Chanson d’Amour, Pastorale, Caprice (The Water Sprites), Ecstasy, June, A Mirage | Elisenda Fábregas (geb. 1955): Gacelas de Amor, Gacela de Amor desperado, Luzia Martinez, Gacela de Amor maravilloso | Eugène Goosens (1893-1962): Five Impressions: Of a Holiday, By the Rivers, In the Hills, The Water Wheel, The Village Church, At the Fair | Frangis Ali-Sade (Franghiz Ali-Zadeh, geb. 1947): Drei Aquarelle | Clara Schumann (1819-1896): Ich stand in dunklen Träumen, Sie liebten sich beide, Der Mond kommt still gegangen, Narzisse, Bootsmann, Die Erwartung

Ausführende
Jörg Waschinski, Sopran | Meininger Trio


Konzertreihe Jubiläumskonzerte – 20 Jahre musica femina münchen e.V. – 33. Komponistinnenkonzert

Titel Klassik, Jazz, Avantgarde – Komponistinnen bei musica femina münchen e.V.
Datum 2. November 2008, 11:00 Uhr
Ort Kleiner Konzertsaal im Gasteig München

Beschreibung Die Komponistinnen, einige davon auch ausgezeichnete Instrumentalsolistinnen, zeigen im Konzert ihre Kunst.

Komponistinnen und ihre Werke
Helga Pogatschar | Biljana Mitrovska | Dorothee Eberhardt | Dijana Bošković | Gloria Coates | Elina Goto u.a. (auch Ausführende)


Konzertreihe Jubiläumskonzerte – 20 Jahre musica femina münchen e.V. – 32. Komponistinnenkonzert

Titel Musik von Komponistinnen in den Schulen – Jugendliche setzen sich mit der Kompositionskunst von Frauen auseinander
Datum 18. Juli 2008, 19:00 Uhr
Ort
Carl-Orff-Saal im Gasteig, München

Beschreibung Kultureller Austausch zwischen Jugendlichen aus Deutschland und Ex-Jugoslawien: Werke west- und osteuropäischer Komponistinnen aus unterschiedlichen Epochen.

Komponistinnen und ihre Werke
Viviene Olive: An english Suite für Kammerorchester | Clara Schumann, Alma Mahler: Lieder | Dorothee Eberhardt: Iolino für Perkussion | Gloria Coates: Reaching for the Moon für Flöte Solo | Turning to für 2 Flötisten | Cécile Chaminade: Concertino für Querflöte und Orchester | Dijana Bošković: Divertimento für Kammerorchester

Ausführende
Sinfonieorchester des Musischen Gymnasiums Marktoberdorf | Kammerorchester der Musikschule Kosta Manojlovic aus Zemun, Serbien | Bundespreisträger des Jugend Musiziert Wettbewerbes in Deutschland | Professionelle SängerInnen und Instrumentalsolisten.


Konzertreihe 3. mfm-Kompositionsauftrag

Titel Musik & Technik – zwei Welten im Gleichklang
Datum 8. Mai 2008, 19:00 Uhr
Ort
TU München Audimax

Beschreibung
Eine Expedition durch drei Jahrhunderte mit dem Münchener Kammerorchester. Musik und Technik stehen in enger Wechselbeziehung. Wie sich diese beiden Welten in den letzten drei Jahrhunderten gegenseitig beeinflusst haben, ist bei einem Konzert im Audimax der TUM zu hören. Als James Watt 1769 die Dampfmaschine zum Patent anmeldet, ist Mozart gerade in der Pubertät. Mit der industriellen Revolution ändert sich alles. Inspiriert vom Zeitgeist wird die Musik immer dynamischer, selbstbewusster und technisch anspruchsvoller bis hin zu den rechnergesteuerten Kompositionen von heute. Das Konzert spürt den Parallelen der Welt der Technik und der Welt der Musik nach – wer mehr weiß, hört mehr.

KomponistInnen und ihre Werke
Carlo Gesualdo | Wolfgang Amadé Mozart | Edvard Grieg | Dmitri Schostakowitsch | John Adams | Arvo Pärt | Athanasia Tzanou: La valée a rejoint la nuit Konzert für Violine solo und Kammerorchester (UA des Kompositionsauftrags von musica femina münchen e.V.) Kammerorchester, Leitung: Alexander Liebreich

Ausführende
Lena Neudauer, Violine | Münchener Kammerorchester, Leitung: Alexander Liebreich

Veranstalter
Technische Universität München | Andrea von Braun Stiftung | VDI Verein Deutscher Ingenieure
Durch den Abend führt: Rolf Basten, Musikwissenschaftler


Konzertreihe Komponistinnen aus Deutschland und Ex-Jugoslawien

Titel Eine Wiederholung der Veranstaltung BEGEGNUNGEN
Datum 9. Juni 2007, 20:00 Uhr
Ort
Kleiner Konzertsaal im Gasteig München, Karten: 13 € (erm. 8 €)

Beschreibung Gesprächskonzert mit Komponistinnen
Da es im Osten Ex-Jugoslawiens keine musikalische Tradition im klassischen Sinn gab, ist die große Zahl moderner Komponistinnen ist umso erstaunlicher. Deren rege Tätigkeit verbindet die Einflüsse slawischer und muslimischer Ursprünge mit der modernen Musiksprache zu einer eigenen Volkskunst: ausdrucksstarke Melodik und ungewöhnliche Rhythmik.

Komponistinnen und ihre Werke
Anna Amalie von Preußen | Clara Schumann | Dijana Bošković | Dorothee Eberhardt | Natasha Bogojevich

Ausführende
VERSUS VOX Ensemble, München: Dijana Bošković – Querflöte, Ana Lebedinski – Violine, Christophe Gördes – Klarinette, Jessica Kuhn – Violoncello, Ingmar Schwindt – Klavier | Elina Goto – Percussion


Konzertreihe 31. Komponistinnenkonzert

Titel Amerikanische/europäische Komponistinnen in Deutschland
Datum
1. Mai 2007
Ort
München, Kleiner Konzertsaal im Gasteig

Beschreibung Amerikanerinnen und Europäerinnen: Werke von Komponistinnen, die verschiedenste Verbindungen zu Deutschland haben: geboren in Deutschland, beeinflusst von deutschen Kompositionsschulen, durch Konzertreisen angeregt oder bei deutschen Verlagen verlegt. Eine Gegenüberstellung in (kammer)musikalischen Werken und erzählten Hintergründen.

Komponistinnen und ihre Werke
Gloria Coates | Ruth Crawford | Amy Beach | Ruth Schonthal | Barbara Heller | Nadia Boulanger | Tatjana Komarova | Franghis Ali-Zadeh | Katalin Pócs

Ausführende
Margaret Mills (USA), Klavier | Jessica Kuhn/Rudi Spring (BRD), Violoncello/Klavier | Dijana Bošković, Querflöte | Ana Lebt, Klavier | Elina Goto, Percussion


Konzertreihe 2. mfm-Kompositionsauftrag

Titel 6. Abonnementkonzert des Münchener Kammerorchesters
Datum 4. Mai 2006

Ort
Prinzregententheater München

Komponistinnen und ihre Werke
Katia Tchemberdji: Abschiedsgesänge
(UA des Kompositionsauftrags von musica femina münchen e.V.)

Ausführende
The Hilliard Ensemble | Münchener Kammerorchester, Leitung: Christoph Poppen


Konzertreihe 30. Komponistinnenkonzert

Titel Begegnungen Deutschland – Serbien
Datum 21. Januar 2006

Ort
BlackBox im Gasteig, München

Komponistinnen und ihre Werke
Vera Stanojevic: Beyound-Return für Querflöte und Klavier, Voyage für Klavier und Tonband | Ruth Schonthal: The Bells of Sarajevo für Klarinette und Klavier | Dijana Bošković: Zwischen Ost und West für Querflöte und Percussion, Suite nach serbischen Volksmelodien für Violoncello und Violine (UA) | Dorothee Eberhardt: Sträuße (Nr. III) für Violine, Klarinette in B, Violoncello und Piano; Kammermusik für Violine, Violoncello, Querflöte, Klarinette, Klavier und Percussion (UA)

Ausführende
VERSUS VOX Ensemble, München: Dijana Bošković – Querflöte, Helmut Schmitt – Klavier, Elina Goto – Percussion, Tanja Gronde – Hörbilder, Olivera Lukas – Schauspielerin, Ferenc Költcze – Violine, Jessica Kuhn – Violoncello, Christophe Gördes – Klarinette

Sponsoren
BBF Services GmbH | WORDUP | Achim von Michel Public Relations


Konzertreihe 29. Komponistinnenkonzert

Titel Mary Wurm – ihr Nachlass in der Musikbibliothek der Münchner Stadtbibliothek. Konzert im Rahmen der 100-Jahr-Feier der Stadtbibliothek München
Datum 11. Juni 2005

Ort
BlackBox im Gasteig, München

Komponistinnen und ihre Werke
Mary Wurm: Sonate für Violine und Klavier op. 17, F-Dur (dem Interpreten Joseph Joachim gewidmet) [M 676], Suite op. 40 für Klavier [2 Mus.pr.9433], About the sweet bag a bee, op. 33,2 für vierstimmigen Frauenchor [4 Mus.pr.19739], Fly not, summer hours für dreistimmigen Frauenchor [4 Mus.pr.19737], Under the greenwood tree für Frauenchor [4 Mus.pr.19741], Some strain that once thou heardest op. 31,1 für vierstimmigen Frauenchor [4 Mus.pr.19738], Mag auch heiß das Scheiden brennen op. 39 für Soli, Frauenchor und Streichorchester (oder Klavier) [4 Mus.pr.19743], Passion of the Past für Tenor/Sopran, Violine und Klavier [M 667]
/

Ausführende
Tobias Stork, Klavier | Yamei Yu, Violine | Claudia Reinhard, Sopran | Frauenstimmen des Egidienchores Nürnberg – Pia Praetorius, Leitung | Dorothea Hußlein, Moderation


Konzertreihe 28. Komponistinnenkonzert

Titel Liederabend
Datum 29. Oktober 2004

Ort
Max-Joseph-Saal der Münchener Residenz

Komponistinnen und ihre Werke
Alma Mahler: Aus Fünf Lieder: Die stille Stadt (Dehmel) Nr. 1, Ich wandle unter Blumen (Heine) Nr. 5, Bei Dir ist es traut (Rilke) Nr. 4 | Clara Schumann: Sie liebten sich beide (Heine) op. 13 Nr. 2, Es fiel ein Reif | Amy Beach: Barcarole op. 28 Nr. 1 aus Trois Morceaux caractéristiques für Klavier | Luise Adolpha Le Beau: Der Rose Bitte (Gernss) op. 39 Nr. 3 | Dijana Bošković: Aus Zwei Lieder: Trost (Seidel) | Johanna Kinkel: An den Mond (Goethe) op. 7 Nr. 5, Wunsch (Kopisch) | Cécile Chaminade: La Lisonjera op. 50 für Klavier | Fanny Mendelssohn Hensel: Eichwald (Schiller), Mignon (Goethe), Mainacht (Hölty) op. 9 Nr. 6, Nachtwanderer (Eichendorff) op. 7 Nr. 1

Ausführende
Ann-Katrin Naidu, Mezzo | Robert Kulek, Klavier


Konzertreihe 1. Lange Nacht der Frauen in München

Titel Komponistinnen von Barock bis Moderne
Datum 9. Oktober 2004

Ort
Seidlvilla München

Komponistinnen und ihre Werke
Anna Amalie von Preußen | Cécile Chaminade | Lili Boulanger | Sofia Gubaidulina | Dijana Bošković u.a.

Ausführende
VERSUS VOX Ensemble, München: Elina Goto – Percussion, Dijana Boškovic – Querflöte, Helmut Schmitt – Klavier


Konzertreihe 1. mfm-Kompositionsauftrag

Titel 7. Abonnementkonzert des Münchner Kammerorchesters Saison 2003/04
Datum 27. Mai 2004

Ort
Herkulessaal der Münchner Residenz

Komponistinnen und ihre Werke
Julia Wolfe: Cruel Sister (UA des Kompositionsauftrags von musica femina münchen e.V.)

Ausführende
Münchner Kammerorchester, Leitung: Christoph Poppen


Konzertreihe 27. Komponistinnenkonzert

Titel Human Interactivity. Audiovisuelle Theremin-Performance
Datum 25. November 2003
Ort
Black Box im Gasteig, München

Komponistinnen und ihre Werke
Barbara Buchholz

Ausführende
Barbara Buchholz: Theremin, midi-Theremin, samples | Olga Kumeger: Video-Projektion, Computer-Malerei


Konzertreihe 26. Komponistinnenkonzert

Titel Unlabelled – Vokalperformance
Datum 27. Oktober 2002
Ort
Black Box im Gasteig, München

Komponistinnen und ihre Werke
Hilde Kappes

Ausführende
Hilde Kappes


Konzertreihe 25. Komponistinnenkonzert

Titel La Beata Olanda
Datum 19. Mai 2001

Ort
Seidlvilla München

Komponistinnen und ihre Werke
Elisabeth-Claude Jacquet de la Guerre: Sechs Sonaten für Violine, Viola da Gamba und Cembalo: Sonate Nr. 1 in d/D, Sonate Nr. 2 in D, Sonate Nr. 3 in F, Sonate Nr. 4 in G/g, Sonate Nr. 5 in a, Sonate Nr. 6 in A/a

Ausführende
La Beata Olanda, Ensemble für Alte Musik: Claudia Hoffmann – Violine, Laura Frey – Viola da Gamba, Ieva Saliente – Cembalo


Konzertreihe 24. Komponistinnenkonzert

Titel Frauen als Komponistinnen
Datum 13. Januar 2001

Ort
Großer Konzertsaal, Hochschule für Musik und Theater München

Komponistinnen und ihre Werke
Fanny Mendelssohn Hensel (1805-1847): Streichquartett Es-Dur (1835) | Amy Beach (1865-1944): Streichquartett in einem Satz (1929) | Penka Kouneva (geb. 1967): Streichquartett Nr. 1 (1995, dem Lark Quartet gewidmet)

Ausführende
Lark Quartett: Diane Pascal – 1. Violine, Jennofer Orchard – 2. Violine, Danielle Farine – Viola, Astrid Schween – Violoncello


Konzertreihe 23. Komponistinnenkonzert

Titel nada
Datum 30. September 2000

Ort
Neues Theater München

Komponistinnen und ihre Werke
Helga Pogatschar | Dijana Bošković | Antje Uhle | Bettina d’Mello | Laurie Anderson

Ausführende
Vokal-Ensemble nada: Bettina d’Mello – Sopran, Merit Ostermann – Mezzo, Beate Sampson – Alt, Martin Klingeberg – Bariton, Martin Zenker – Kontrabass, Bill Elgart – Schlagzeug


Konzertreihe 22. Komponistinnenkonzert

Titel Hommage [Femmage] à Luise Adolpha Le Beau zum 150. Geburtstag der Komponistin
Datum 26. April 2000

Ort
Kleiner Konzertsaal, Gasteig München

Komponistinnen und ihre Werke
Kammermusik von Luise Adolpha Le Beau: Klaviertrio op. 15, Drei Stücke für Viola mit Klavierbegleitung op. 26 (Ausschnitte), Vier Stücke für Violoncello mit Klavierbegleitung op. 24 (Ausschnitte), Violinsonate op. 19 (Ausschnitte), Streichquartett op. 34

Ausführende
Le Beau Ensemble: Johannes Umbreit – Klavier, Urs Stiehler – 1. Violine, Alexandra Matschinsky – 2. Violine, Gabriele Stiehler – Viola, Tilmann Stiehler – Violoncello | Moderation: Dr. Ulrike B. Keil | Sprecherin: Alexandra Maetz


Konzertreihe 21. Komponistinnenkonzert

Titel Ensemble piano possibile in Zusammenarbeit mit A.DEvantgarde
Datum 10. Juni 1999

Ort
Neues Theater München

Komponistinnen und ihre Werke
Younghi Pagh-Paan: U-Mul/Der Brunnen für Altflöre, Klarinette, Schlagzeug, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass | Liza Lim: The Heart’s Ear für Flöte, Klarinette, zwei Violinen, Viola und Violoncello | Caroline Wilkins: Vent für Klarinette, Schlagzeug, Klavier, Violine und Violoncello | Carola Bauckholt: Treibstoff für Flöte, Klarinette,, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Klavier und Schlagzeug

Ausführende
Ensemble piano possibile, Leitung: Carl Christian Bettendorf


Konzertreihe Sonderveranstaltung

Titel Ewig Dein. Eine Liebe in Zeiten der Revolution 1848/49
Datum 25. April 1999

Ort
Seidlvilla München

Komponistinnen und ihre Werke
Lieder und Briefe von Johanna und Gottfried Kinkel

Ausführende
Ronald Balg | Therese Hämer | Peter v. Strombeck | Auswahl und Einrichtung: Alexandra Pohlmeier


Konzertreihe 20. Komponistinnenkonzert – Jubiläumskonzert

Titel Lilith, Macha & Co. Auftragskompositionen zum Thema Frauenfiguren in der Mythologie
Datum 17. Oktober 1998

Ort
Große Aula der LMU München

Komponistinnen und ihre Werke
Uraufführungen von
Eun-Sil Kwon (Südkorea/Deutschland, geb. 1967): Mang-Bu-Shuk für 12 Stimmen und Schlagzeug | Brina Jez-Brezavscek (Slowenien, geb. 1957): Povodni Moz für Chor und Schlagzeug | Amanda Collins (Großbritannien, geb. 1970): Macha für Chor und zwei Bodhrán-SpielerInnen | Farangis Nurulla-Khoja (Taschikistan/Schweden, geb. 1972): …Blind eyes, to dote on shadows of things fair für Chor und Percussion | Helga Pogatschar (Deutschland, geb. 1966): Lilith für Kammerchor und Percussion | Gloria Coates zum 60. Geburtstag: Emily Dickinson, Liederzyklus für Singstimme und Klavier (1966-1998)

Ausführende
Vokalensemble New Voices: Doris Langara, Birgit Rolla, Roswitha Schmelzel – Sopran | Christine Epp, Heike Glinka, Gundula Kinzler – Alt | Robert Blank, Stefan Freiberger, Stefan Heidweiler – Tenor | Klaus Hölzle, Lars Kessler, Thomas Ogilvie – Bass | Klaus Schwärzler, Nandor Weisz – Percussion | Eva Schieferstein – Klavier | Barbara Hesse-Bachmaier, Mezzo | Mary Ellen Kitchens – musikalische Leitung


Konzertreihe 19. Komponistinnenkonzert

Titel Wechselspiele
Datum 27. Juni 1997

Ort
Black Box, Gasteig München

Komponistinnen und ihre Werke
Caroline Ansink (geb. 1959): Masks off! für Violoncello und Klavier (1985) | Violeta Dinescu (geb. 1953): À tout jamais à sa tristesse für Violoncello und Klavier (1995) | Betsy Jolas (geb. 1926): Scion für Violoncello solo (1973) | Margret Wolf (geb. 1960): Tawlit für Violoncello und Klavier, (1997, UA) | Tanja León (geb. 1943): Momentum (1984) und Ritual (1987) für Klavier solo | Frangis Ali-Sade (geb. 1947): Habil-sajahy (im Stil von Habil) für Violoncello und präpariertes Klavier, 1979

Ausführende
Duo Kontraste: Sabine Lehrmann, Violoncello | Dorothea Hofmann, Klavier


Konzertreihe 18. Komponistinnenkonzert

Titel Diana Demi: Filmmusik zu Ernst Lubitschs Stummfilm Ich möchte kein Mann sein (1920)
Ein Auftragswerk von musica femina münchen e.V.
Datum 10. November 1996

Ort
Filmmuseum München

Ausführende
Helga Pogatschar, Klavier


Konzertreihe 17. Komponistinnenkonzert

Titel Stationen – Barbara Heller zum 60. Geburtstag
Datum 16. Juli 1996

Ort
Black Box, Gasteig München

Komponistinnen und ihre Werke
Kartenspiele – il pleut à Paris (1994) für variable Besetzung, Eins für zwei (1985), Duo für Violine und Violoncello, Anschlüsse (1983) für Klavier solo, Stationen (1994) für variables Kammerensemble, Spielpläne (1994) für variable Besetzung/Englischhorn solo (UA), Kartenspiele – il pleut à Paris (Fortsetzung), Im Feuer ist mein Leben verbrannt (1987) für variables Kammerensemble

Ausführende
Ensemble Horizonte: Ursula Wüst – Flöte, Jörg-Peter Mittmann – Oboe und Moderation, Jan Gerdes – Klavier, Reinhold Westerheide – Schlagzeug, Alexandra Herdieckerhoff – Violine | Asja Valcic – Violoncello, Stephan Lanius – Kontrabass, Heike Lies – Gespräch mit der Komponistin


Konzertreihe 16. Komponistinnenkonzert

Titel Zum Geburtstag von Jacqueline Fontyn
Datum 11. November 1995

Ort
Seidlvilla München

Komponistinnen und ihre Werke
Grete von Zieritz (geb. 1899): Triptychon für Violine solo (1984-86) | Heike Baader-Nobs (geb. 1940): Spires pour violon seul (1993, Kolja Lessing gewidmet, UA) | Jacqueline Fontyn (geb. 1930): La 5a stagione per violino solo (1991, Kolja Lessing gewidmet), Capriccio für Klavier (1954) | Ilse Fromm-Michaels (1888-1986): 8 Skizzen op. 5 für Klavier | Tzdenka von Ticharich (1900-1979): Suite für Klavier (1908)

Ausführende
Doppel-Recital Kolja Lessing (Violine, Klavier)


Konzertreihe 15. Komponistinnenkonzert

Titel Mars – ein Requiem. Musik im Raum für fünf Singstimmen und Keyboards
Datum 10. November 1995

Ort
Reithalle München

Komponistinnen und ihre Werke
Helga Pogatschar: Mars – Introitus – Kyrie – Graduale – Tractus – Sequentia – Offertorium – Sanctus – Agnus Dei – Communio – Quohelet

Ausführende
Helga Pogatschar – Komposition, Produktion, Keyboards | Gerlinde Sämann, Sopran | Stefanie Früh, Mezzosopran | Dagmar Aigner, Mezzosopran | Andreas Hirtreiter, Tenor | Jürgen Weiss, Bass | Alexander Zimmermann, musikalische Leitung


Konzertreihe 14. Komponistinnenkonzert

Titel [Marianna de Martínez]
Datum 20. Oktober 1994
Ort
Basilika St. Bonifaz München

Komponistinnen und ihre Werke
Violeta Dinescu (geb. 1953): Memories für Streicher | Lucie Robert-Diessel (geb. 1936): San Damiano für Oboe, Pauken und Streicher | Marianna de Martínez (1744-1812): zum 250. Geburtstag der Komponistin: Quarta Messa für Soli, Chor und Orchester D-Dur (1765)

Ausführende
Jane Ross, Oboe | Simon Stierle, Pauken | Bettina Fischer, Sopran | Rebecca Martin, Alt | Joseph Cercy, Tenor | Tim Hennis, Baß | German-American Choral Society | Mitglieder des Münchner Rundfunkorchesters | Leitung: Mary Ellen Kitchens


Konzertreihe 13. Komponistinnenkonzert

Titel [Münchner Komponistinnen]
Datum 15. April 1994
Ort
Max-Joseph-Saal der Residenz, München

Komponistinnen und ihre Werke
Philippine Schick (1893-1970): Sonate op. 43 für Violoncello und Klavier; Lieder der Sehnsucht op. 12 für Bariton und Klavier; Sieben Lieder nach Christian Morgenstern op. 15 für Bariton und Klavier | Die Komponistin Dorothee Eberhardt im Gespräch mit Elisabeth Prossel | Dorothee Eberhardt (geb. 1952): Steps I-V für Violine und Violoncello | Luise Adolpha Le Beau (1850-1927): Sonate D-dur op. 17 für Violoncello und Klavier

Ausführende
Thomas Blees, Violoncello | Maria Bergmann, Klavier | Michael Kraft, Bariton | Errico Fresis, Klavier | Sreten Krstic, Violine | Stephan Haack, Violoncello


Konzertreihe 12. Komponistinnenkonzert

Titel Premier Grand Prix de Rome. Werke von Lili Boulanger und Yvonne Desportes
Datum 6. November 1993

Ort
Sophiensaal München

Komponistinnen und ihre Werke
Lili Boulanger (1893-1919): Clairières dans le ciel (1914) – 13 mélodies für Tenor und Klavier
Einleitendes Gespräch mit der Komponistin Yvonne Desportes | Yvonne Desportes (1907-1993): Six danses pour syrinx (1980) für Flöte und Gitarre, Les menestriers du ciel (1981) für Flöte, Gitarre und Harfe | Lili Boulanger: Un matin de printemps (1917) für Flöte und Klavier

Ausführende
Werner Rau, Tenor | Elisabeth Prossel, Klavier | Bettina Fuchs, Querflöte | Oliver Kälberer, Gitarre | Marlis Neumann, Harfe | Monika Stöhr, Klavier


Konzertreihe 11. Komponistinnen-Konzert

Titel
Grete von Zieritz zum 94. Geburtstag
Datum 18. April 1993

Ort
Großer Saal, Staatliche Hochschule für Musik, München

Komponistinnen und ihre Werke
Le violon de la mort. Danses macabres für Violine und Klavier (1952), Fünf Klavierstücke (1963, Münchner EA), Fünf Aphorismen für Violine und Violoncello (1971, Münchner EA) | Autobiographie für Solovioline (1965, Münchner EA) | Frau von Zieritz im Gespräch mit Kolja Lessing

Ausführende
Trio Alkan: Rainer Klaas, Klavier | Kolja Lessing, Violine | Bernhard Schwarz, Violoncello


Konzertreihe 10. Komponistinnenkonzert

Titel
Komponistinnen Chormusik des 19. und 20. Jahrhunderts
Datum 31. Oktober 1992

Ort
Großer Saal, Staatliche Hochschule für Musik, München

Komponistinnen und ihre Werke
Fanny Mendelssohn Hensel (1805-1847): Ausgewählte Chorwerke (1846) | Clara Schumann (1819-1996): Drei gemischte Chorwerke nach Gedichten von Emanuel Geibel (1848) | Lili Boulanger (1893-1918): Vier Lieder für Mezzosopran und Klavier, vier Stücke für Solostimmen, gemischten Chor und Klavier

Ausführende
Münchner Brahms-Chor, Leitung: Wolfgang Schmitt | Renate Lettenbauer, Sopran | Elisabeth Kollek, Mezzosopran | Werner Rau, Tenor | Elisabeth Prossel, Klavier


Konzertreihe 2. Sonderkonzert zum Kolumbus-Jahr

Titel
Kontinente – Komponistinnen – Kontrapunkte
Datum 27. Juli 1992

Ort
Amerika-Haus München

Komponistinnen und ihre Werke
Louise Kerr (1892–1977): Indian Serenade für Flöte, Singstimme und Klavier, Song of an Indian Woman für Singstimme und Klavier | Sorrel Hays (geb. 1941): Song of The Sky (Tsimshian Indian), Circling Around – Song for Bringing a Child into the World (Seminole Indian) für Mezzosopran, Flöte und Klavier. Texte von Brian Swan nach indianischen Liedern | Susanne Erding (geb. 1955): Okteondo (1979) nach Namen aus indianischen Märchen für fünf Sängerinnen | Gloria Coates (geb. 1938): Rainbow Across the Night Sky (1992): Biséma Titwámoh canto I, Vah, Voh, Batami canto II, Tireje Famará canto III für fünf Sängerinnen mit Instrumenten | Janet Gilbert (20. Jh.): Nightchants (1985), settings of American Indian Texts: The Creation of the Moon (Caxinua), The Dead who Climb up to the Sky (Eskimo), Nightchant (Navajo)

Ausführende
Belcanto-Ensemble Frankfurt, Leitung: Dietburg Spohr | Helga Askani, Carola Schlüter – Sopran | Bell Imhoff, Dietburg Spohr, Ulrike Twittenhoff – Mezzosopran | Sylvie Lacroix, Klavier | Carol Morgan, Flöte


Konzertreihe 1. Sonderkonzert zum Kolumbus-Jahr

Titel
Signale aus eroberten Lebensräumen
Datum 17. Juli 1992

Ort
Kleiner Konzertsaal, Gasteig München

Komponistinnen und ihre Werke
Juana Lidia Argumedo, Peru (geb. 1956): Lieder aus Ayacucho | Silvia Barrios, Argentinien (20. Jd.): Indio-Lieder aus Argentinien | Ellen Taaffe Zwilich (geb. 1939): Chamber Symphony (1979, deutsche EA) | Shulamit Ran: Mirage for Five Players (1990, deutsche EA) | Joan Tower (geb. 1938): Amazon I (1977, deutsche EA) | Tania León (geb. 1943): Parajota Delaté (1988, Joan Tower gewidmet, deutsche EA)

Ausführende
Julio Mendivil, Charango | Mariano Martínez, Gitarre | Laura Paulu, Flöte | Markus Kern, Klarinette | Mariette Leners, Violine | Marlene Svoboda, Bratsche | Gregory Johns, Violoncello | Markus Stange, Klavier


Konzertreihe 9. Komponistinnenkonzert

Titel
Komponistinnen im Gespräch
Datum 23. Juni 1992

Ort
Black Box Gasteig München

Komponistinnen und ihre Werke
Lioba Hartung (geb. 1932): Zeitwölbung (1990) für Gitarre solo | Fanya de Stella (geb. 1950): Stücke für zwei Klaviere (1987-88), Bulgarisches Lied (1989), Stück für Tonband (deutsche EA)

Ausführende
José Luis Guitérrez, Gitarre | Sabine Liebner, Klavier | Monika Stöhr, Klavier | Moderation: Eva Dörpinghaus


Konzertreihe 8. Komponistinnenkonzert

Titel
Komponistinnen und ihre Kirchenmusik
Datum 3. November 1991

Ort
Markuskirche München

Komponistinnen und ihre Werke
Hildegard von Bingen (1098-1179): Antiphon Caritas abundat in omnia (Aus den Liedern der Hl. Hildegard) | Rolande Falcinelli (geb. 1920): Prophétie d’après Ezechiel. Poème pour orgue op. 42 | Isabella Leonarda (1620-1704): Purpurei Flores, aus: Motetti a voce sola con strumenti op. 20 | Gloria Coates (geb.1938): Star Tracks Through Darkness für Orgel solo (1989) | Elisabeth-Claude Jacquet de la Guerre (1664-1729): Jephté, aus: Cantates françoises (1711) | Violeta Dinescu (geb. 1953): Echos III für Orgel (1982) | Maria Saveria Prucona (geb.1652): O quam dulce et soave…, aus: Sacri concerti di motetti (1675)

Ausführende
Rose Bihler-Shah, Sopran | Cornelia Meliàn, Mezzosopran | Claudia Schneider, Barockgeige | Eva Schubert, Barockgeige | Gregor Anthona, Barockcello/Gambe | Alexander Weimann, Orgel/Cembalo


Konzertreihe 7. Komponistinnenkonzert

Titel Komponistinnen aus Italien
Datum 6. März 1991
Ort
Sophiensaal München

Komponistinnen und ihre Werke
Maddalena Laura Sirmen (ca.1735-ca.1800): Konzert für Violine und Orchester B-Dur op. 2 Nr. 5 | Biancamaria Furgeri (geb. 1935): Il canto sognato für Flöte solo (1989) | Barbara Strozzi (1619-ca.1664): Concerto delle dame. Arietten und Duette für zwei Soprane und Begleitinstrument | Matilde Capuis (geb. 1912): Aus Dodicie Liriche. Ausgewählte Lieder für Stimme und Klavier (1941-1947, deutsche EA) | Marlaena Kessick (geb. 1935): Exotic Perfumes für zwei Flöten (1885, Texte: Dorothy Noble) | Camilla de Rossi (um 1700): Dori e fileno. Kantate für Sopran, Alt, Streicher und Basso continuo

Ausführende
Monica Belck, Violine | Junges Kammerorchester Haidhausen, Leitung: Martin Mayer | Bettina Fuchs, Querflöte | Renate Lettenbauer, Cornelia Meliàn, Rose Bihler-Shah, Sopran | Ulrike Belícian, Alt | Hubert Hoffmann, Theorbe | Alexander Weimann, Cembalo | Elisabeth Prossel, Klavier | Petra Rossius, Querflöte | Salome Kammer, Rezitation | Thomas Häusler, Solocello | Birgit Rollo, Cello


Konzertreihe 6. Komponistinnenkonzert

Titel
Komponistinnen zur Zeit Mozarts
Datum 24. November 1990

Ort
Großer Saal, Staatliche Hochschule für Musik München

Komponistinnen und ihre Werke
Franziska Dorothea Lebrun (1756-1791): Sonate VI D-Dur op.1 für Pianoforte mit Begleitung einer Violine | Caroline von Brandenstein (1757-nach 1805): Sonate für Cembalo D-Dur | Ravissa de Turin (2. Hälfte des 18. Jh.-1807): Sonate für Cembalo F-Dur | Anna Bon di Venezia (1740-nach 1767): Sonate für Querflöte und Cembalo h-Moll, Sonate für Querflöte und Cembalo D-Dur | Marianna de Martínez (1744-1812): Sonate für Cembalo A-Dur | Maria Theresia Paradis (1759-1824): Aus: Zwölf Lieder, auf ihrer Reise in Musik gesetzt (1784-86) | Cecilia Maria Berthelemon (1767-1859): Sonate I für Cembalo mit Begleitung einer Violine und Violoncello G-Dur op. 2, Sonate II für Cembalo mit Begleitung einer Flöte und Violoncello F-Dur op. 2

Ausführende
Monica Belck, Violine | Sylvia Luger, Klavier | Traud Kloft, Cembalo | Bettina Fuchs, Querflöte | Cornelia Meliàn, Sopran | Sabine Liebner, Klavier | Salome Kammer, Violoncello


Konzertreihe 5. Komponistinnenkonzert

Titel
Komponistinnen im Spannungsfeld Europa-Asien
Datum 5. Mai 1990

Ort
Villa Stuck, München

Komponistinnen und ihre Werke
Katherine Hoover (geb. 1937): Seven Haiku für Sopran und Flöte (1973) | Gisela Goebels-Behrend (1903-1990): Fünf Haiku für Singstimme und Klavier | Siegrid Ernst (geb. 1929): Sieben Miniaturen nach japanischen Haiku für tiefe Singstimme, Viola und Klavier (1961), Klassische nordindische Dhrupad-Musik, tradiert aus dem 15. und 16. Jh. | Henriette Hilde Bosmans (1895-1952): Lieder nach chinesischen Gedichten für Gesang und Klavier (1927) | Toyoko Yamashite (geb. 1942): Vier kleine Skizzen für Flöte solo (1988) | Grete von Zieritz (geb. 1899): Japanische Lieder für eine Singstimme und Klavier (1919)

Ausführende
Renate Lettenbauer, Sopran | Bettina Fuchs, Querflöte | Elisabeth Kollek, Alt | Anneliese Jung, Klavier | Kennan Hutchins, Viola | Amelia Cuni, Gesang | Julius Ebner, Perdussion | Elisabeth Prossel, Klavier


Konzertreihe 4. Komponistinnenkonzert
Titel Deutsche Komponistinnen vom Mittelalter zur Moderne
Datum 19. November 1989

Ort
großer Saal, Staatliche Hochschule für Musik München

Komponistinnen und ihre Werke
Fanny Mendelssohn Hensel (1805-1847): Prélude für Orgel F-Dur (1829) | Clara Schumann (1819-1896): Drei Präludien und Fugen für Orgel op. 16 (1845) | Hildegard von Bingen (1098-1179): Sequentia De Sancto Euchario, Sequentia De Sacta Maria, Hymnus Cum Vox Sanguinis, Antiphona De Virginibus, Antiphona De Confessoribus | Evelin Faltis (1890-1937): Sonate für Violine und Klavier d-Moll op. 6, Münchner EA | Eva Roscher (20. Jh.): Farben und Formen für Clavichord, 3 Variationen mit Zwischenspielen

Ausführende
Christina Epp, Orgel | Ensemble Saraband: Rose Bihler-Shah, Cornelia Meliàn, Verena Guido, Vladimir Ivanoff, Sterling Jones | Mara-Duo Freiburg: Monica Belck – Violine, Sylvia Luger – Klavier | Eva Roscher, Clavichord


Konzertreihe 3. Komponistinnenkonzert

Titel Lieder, Duette und Kammermusik von Komponistinnen – Bürgerinnen Frankreichs
Datum 5. März 1989

Ort
Großer Saal, Staatliche Hochschule für Musik München

Komponistinnen und ihre Werke
Edmée-Sophie Gail (1775-1819): Drei Lieder für zwei Singstimmen | Germaine Tailleferre (1892-1983): Sonate pour harpe (1957) | Pauline Viardot-Garcia (1821-1910): Vier Lieder für Singstimme und Klavier. Münchner EA | Louise Farrenc (1804-1875): Sonate für Klavier und Violine A-Dur op. 39. Deutsche EA | Cécile Chaminade (1857-1944): Vier Lieder für zwei Singstimmen

Ausführende
Renate Lettenbauer, Sopran | Elisabeth Kollek, Alt | Gesine Dreyer, Harfe | Monica Belck, Violine | Sylvia Luger, Klavier | Elisabeth Prossel, Klavier


Konzertreihe 2. Komponistinnenkonzert

Titel Lieder und Kammermusik von Komponistinnen
Datum 3. Dezember 1988

Ort
Großer Saal, Staatliche Hochschule für Musik

Komponistinnen und ihre Werke
Helene Liebmann (1796-nach 1835): Grande Sonate für Cello und Klavier B-Dur op. 11 (1806, europäische Erstaufführung) | Maria Bach (1896-1978): Lieder für Sopran und Klavier (1925) nach Gedichten von R. M. Rilke, Münchner Erstaufführung | Ursula Mamlok (geb. 1928): Composition in Four Movements für Cello Solo (1962, europäische Erstaufführung | Clara Schumann (1819-1896): Lieder für Sopran und Klavier (bis 1853) | Elisabeth Kuyper (1877-1953): Sonate für Violine und Klavier A-Dur (1902)

Ausführende
Camilla de Souza, Violoncello | Elisabeth Prossel, Klavier | Renate Lettenbauer, Sopran | Monica Belck, Violine | Sylvie Luger, Klavier


Konzertreihe 1. Komponistinnenkonzert

Titel Komponistinnen aus sechs Ländern
Datum 6. März 1988

Ort
Carl-Orff-Saal im Gasteig, München

Komponistinnen und ihre Werke
Fanny Mendelssohn Hensel: Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello (UA) | Germaine Tailleferre: Six Chansons Francaises (Münchner EA) | Gloria Coates: Streichquartett Nr. 3 | Violeta Dinescu: Terra Lonhdana (UA) | Pauline Viardot-Garcia: Aus: Six Chansons du XVe Siècle (Münchner EA) | Sofia Gubaidulina: Quartett Nr. 1 für Streichinstrumente (Münchner EA) | Grazyna Bacewicz: Quintett für Klavier, 2 Violinen, Viola und Violoncello (Münchner EA)

Ausführende
Renate Lettenbauer, Sopran | Elisabeth Prossel, Klavier | Fanny Mendelssohn Quartett: Renate Eggebrecht-Kupsa – Violine 1, Monica Belck – Violine 2, Jutta Heise – Viola, Friedemann Kupsa – Violoncello

Zurück zum Anfang